Gesunder Snack – einfach, schnell für Zwischendurch

Dieser kleine Hunger, zwischen Mittag und Abendbrot, kommt bei fast jedem von uns im Laufe des Tages hoch, egal ob bei der Arbeit, in der Schulpause oder am Wochenende. Doch zu welchem verlockenden Snack können wir problemlos greifen und welche kleine Sünde sollten wir lieber doch nicht essen?

Gerade die Berufstätigen unter uns kennen das: wir stehen unter einem ständigen Zeitmangel und Stress, während wir am Morgen noch voller Tatendrang an unsere Arbeit gingen, lässt dieser Elan spätestens nach dem Mittag zunehmend nach. Häufig fühlen wir uns müde, unkonzentriert und die Arbeit scheint uns schwerer zu fallen. Um so ein Leistungstief zu umgehen, ist ein gesunder Snack genau das Richtige. Er versorgt uns mit neuer Energie und hilft uns aus unserem natürlichem Tief. Ein gesunder Snack ist ohne viel Zeitaufwand und mit ein wenig Vorbereitung schnell gemacht.

gesunder snack
Was ist ein gesunder Snack für Zwischendurch?
©iStock/a_namenko

Was genau ist ein gesunder Snack?

Grundsätzlich stellt ein gesunder Snack eine Zwischenmahlzeiten dar. Er sollte fettarm sein, wenige Kalorien enthalten und den Blutzuckerspiegel nicht zu stark ansteigen lassen. Ein gesunder Snack soll uns aus unserem Konzentrationstief holen, uns beschäftigen, die Nerven beruhigen und vor allem dem Heißhunger vorbeugen. Er darf unseren Magen nicht strapazieren, soll keine Völlegefühl auslösen und er darf uns auf gar keinen Fall dick machen. Auf Grund dieser Definition fallen sämtliche bei uns doch so beliebten Snacks wie Chips, Kekse, Kuchen, belegte Brötchen, Mini-Pizzen und Schokolade aus. Doch prinzipiell verboten sind sie als Zwischenmahlzeiten natürlich nicht. Mit Genuss verzehrt bedeutet der Verzehr für viele schließlich auch ein Stück Lebensqualität. Entscheidend ist, sich insgesamt ausgewogen zu ernähren.

Was sind die gesunden Alternativen?

Ein gesunder Snack kann so vieles sein. Zur Auswahl stehen z.B. Obst und Gemüse. Der Klassiker bei den Deutschen ist laut Statistik der Apfel, gefolgt von vielen weiteren leckeren Früchten, die sich ideal als gesunder Snack eignen. Welche das sind, erfahren sie hier. Durch den enthaltenen Fruchtzucker geben sie uns schnell Energie und liefert zudem Vitamine und Kalium, das unter anderem für den Muskelaufbau benötigt wird. Hervorzuheben ist auch die Banane, sie ist eine ideale Zwischenmahlzeit, denn sie macht lange satt und unterstützt die Denkleistung durch Eisen und Kalium. Auch in getrockneter Form eignen sie sich prima als leckerer Pausensnack. Zu viel ist jedoch auch bedenklich. Zwar liefert Trockenobst Vitamin A, welches für die Augen wichtig ist und wirkt durch seinen hohen Kaliumanteil blutdruckregulierend, jedoch ist es eher kalorienreich. Wohingegen Erdbeeren praktisch keine Kalorien haben. Die roten Früchte sind reich an Vitamin C und Ballaststoffen.

Ein weiterer leckerer und gesunder Snack könnte eines der nachfolgenden Köstlichkeiten sein:

    • Ungesalzene Nüsse

Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen wie Magnesium.

    • Knäckebrot

Es ist reich an komplexen Kohlenhydraten, die lange sättigen und mit etwas Frischkäse und Tomaten oder frischen Kräutern belegt, gibt es dem Körper neue Energie. Sesamriegel aus geröstetem Sesam und Honig sind eine ebenso gute Alternative zum Schokoriegel und schmecken genauso lecker. Ein Sesamriegel enthält neben ungesättigten Fettsäuren auch B-Vitamine und Magnesium.

    • Oliven

Durch ihre ungesättigten Fettsäuren, wirken sie cholesterinsenkend. Das enthaltene Vitamin E stärkt das Immunsystem.

    • Ungesalzene Reiswaffeln

Kombiniert mit Frischkäse, Lachs, Gurkenscheiben oder mit Honig, sind sie eine gesunde Alternative zu fettigen Snacks.

Müsli eignet sich ideal als gesunder Snack
Müsli eignet sich ideal als gesunder Snack
©iStock/Tassii
    • Müsli und Müsliriegel

Ein gesunder Snack mit Frucht und Korn, der uns gleichzeitig viel Kalium, Magnesium, Vitamin A, Folsäure, Einfach- und Mehrfachzucker liefert, sodass dem Körper ausreichend Energie zugeführt wird.


    • Quark

Der hohe Eiweißanteil des Quarks regt unsere Sättigungshormone an. Vermischt mit Fruchtmark wird die Lust nach Süßem gestillt.

    • Gekochte Eier

Ein gekochtes Ei sättigt gut und liefert das natürlichste und hochwertigste Eiweiß, was uns beim Muskelaufbau und der Fettverbrennung hilft.

    • Bitterschokolade

Je höher der Kakaogehalt und je niedriger der Milchanteil von Schokolade ist, desto gesünder ist sie und enthält auch Polyphenole aus der Kakaobohne, die blutdrucksenkend und zellschützend wirken.

Welche Rolle spielt das Trinken?

Ein weiterer wichtiger Punkt zum Thema gesunder Snack ist das Trinken. Unser Körper ist auf ausreichend Wasser angewiesen. Es dient zum einen als Transportmittel für beispielsweise Blut, Harn, Schweiß, zum anderen als Lösungsmittel für fast alle Stoffe in den Zellen. Unser Körper scheidet über den gesamten Tag große Mengen an Flüssigkeit aus. Zur Aufrechterhaltung unseres Flüssigkeitsniveaus müssen diese Verluste von uns ausgeglichen werden. Versuchen Sie deswegen mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser über den Tag verteilt zu trinken. Diese Flüssigkeit hilft uns, weiterhin konzentriert zu arbeiten. Denn Wasser ist ein Hauptbestandteil des Blutes. Trinken wir zu wenig, kann dieses nicht mehr richtig fließen und der gesamte Körper wird schlechter versorgt, woraufhin die Gehirnleistung und die Konzentrationsfähigkeit nachlassen. Damit ist allerdings nicht gemeint, dass Sie Unmengen an Kaffee zu sich zu nehmen sollen. Eine Tasse nach dem Essen steigert zwar den Energieumsatz des Körpers und kann Kopfschmerzen lindern, zuviel bedeutet allerdings einen enormen Flüssigkeitsverlust. Tee und Wasser hingegen sind wunderbar, um unseren Flüssigkeitshaushalt aufzufüllen. Worauf Sie beim gesunden Trinken achten sollten, lesen sie gerne hier weiter.

Weiter Tipps von ATRA für Ihre Gesundheit:

  • Nahrungsergänzungsmittel für die Haut: Creatin
  • Rosen als Medizin – Hagebutten steigern Abwehrkräfte
  • Welche Diät passt zu Ihnen?- Schlank im Schlaf und Co im Test
Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.