Kosmetikstudio: Wie Pflege ich meine Haut richtig?

Der Supermarkt und die Drogerie sind voll mit Pflegeprodukten, die uns den Gang zum Kosmetikstudio oder dem Schönheitschirurgen ersparen sollen. Aber kann ich meine Haut überhaupt ohne fachkundige Beratung aus dem Kosmetikstudio richtig pflegen, woher weiß ich welche Creme zu mir passt und sind teure Produkte automatisch besser?

kosmetikstudio wie pflege ich meine haut
Welches Kosmetikstudio passt zu mir
istockphoto.com/Ababsolutum

Unsere Haut

Mit einer Gesamtfläche von etwa zwei Quadratmetern ist unsere Haut das größte Organ unseres Körpers. Sie ist unsere Schutzhülle vor sämtlichen Umwelteinflüssen. Über die Haut empfinden wir Wärme, Kälte, Druck, Stoß, Reibung und Schmerz. Mit ihrer Hilfe sondern wir Wasser und Salze ab und führen unserem Körper Sauerstoff zu. Als aktives Organ, mit einem hochkomplizierten System, steht sie in engem Kontakt mit dem Immunsystem, sie nimmt sowohl Reize aus der Umwelt auf, gibt jedoch auch Signale ab. Auf Grund dieser Eigenschaften und der täglichen Belastungen ist es besonders wichtig, grade sie zu schützen.

Wie kann ich meine Haut schützen?

Ist es einerseits möglich durch eine ausgewogene kohlenhydratarme Kost , gesundes Trinken und Nahrungsergänzungsmittel, unsere Haut zu unterstützen, ist es andererseits auch wichtig Körperpflegeprodukte und -behandlungen aus gesundheitlichen und hygienischen Gründen anzuwenden. Doch was muss ich hierbei beachten? Wer ist bei diesem sensiblem Thema mein richtiger Partner? Ist es die Kosmetikindustrie mit ihren unzähligen Produkten, oder die Kosmetikerin von Nebenan, deren Produkte ich nur bei einem Besuch Ihres Studios erwerben kann? Oder habe ich die Möglichkeit ein Kosmetikstudio zu finden, dass mich auch mit handelsüblichen Produkten berät?

Wie wichtig ist ein Gang ins Kosmetikstudio?

Sie fragen sich wahrscheinlich auch, warum ins Kosmetikstudio gehen, wenn es doch alle Produkte auch für zu Hause gibt? Kosmetik ist soviel mehr als nur Schminken und Augenbrauen nachzupfen und Cremen. Kosmetische Anwendungen wurden schon im alten Ägypten angewendet und dienten zu einem besseren Wohlbefinden und einem größeren Selbstbewusstsein. Wenn Sie sich in die Hände einer erfahrenen Kosmetikerin geben, unterliegen Sie einer fachkundigen Beratung, welche Sie bei der privaten Pflege Zuhause nicht haben. Sie lernen hier auch wirklich hilfreiche Schminktipps und Tricks kennen, die Ihren Körper gut tun. Bei einer fachmännischen Kosmetikbehandlung erfolgt eine genaue Bedarfsermittlung durch ein ausführliches Gespräch mit dem Kunden. Bei modernen Kosmetikstudios, wie es das Kosmetikstudio von Nivea Spa in Hamburg ist, wird das Beratungsgespräch durch einen zusätzlichen elektronischen Hauttest ergänzt, um auf der einen Seite Probleme und Bedürfnisse der Haut, auf der anderen Seite aber auch mögliche Risiken und Kontraindikationen (Unverträglichkeiten) bestimmter Behandlungen erfassen zu können. Sie erfahren so, welcher Hauttyp Sie sind, und welche Kosmetikprodukte zu Ihnen passen. Die Erkenntnis ist deswegen so wichtig, weil Sie nur dann die richtigen Pflegeprodukte wählen können und so Ihre Haut optimal unterschützen können, anstatt sie noch zusätzlich durch falsche Pflege zu belasten. Also, der Gang in ein Kosmetikstudio lohnt sich.

Welche Hauttypen gibt es?

Von der Frage nach Ihrem ganz persönlichen Hauttyp hängt alles ab. Es legt die Pflegemittel, aber auch die Intensität der Pflegemaßnahmen fest. Experten der Hautpflege aus Medizin und Kosmetikstudio unterscheiden in der Regel 5 Arten von Hauttypen:

    • Fette Haut

Sie ist daran zu erkennen, dass die Haut glänzt, die Poren groß sind und die Haut einen fahlen Farbton aufweist.
Tipp: Von hartnäckigen Mitteln, wie Peeling ist dringend abzuraten. Ein leichtes, flüssiges Reinigungsmittel, erfrischende Gesichtslotion ohne Alkohol und eine milde Feuchtigkeitscreme ist zu empfehlen.

    • Trockene Haut

Trockene Haut spannt, schält oder schuppt sich oft und reagiert oft empfindlich, worauf hin und wieder Rötungen auftauchen. Trockene Haut neigt zur Faltenbildung, denn ihr fehlt Elastizität.
Tipp: Auf Seife und alkoholhaltige Mittel sollte bei trockener Haut ganz verzichtet werden. Lieber ein reichhaltiges, hydrierendes Reinigungsmittel, tagsüber ein nährendes Feuchtigkeitsmittel und nachts ein Gesichtsöl.

    • Empfindliche Haut

Empfindliche Haut ist ähnlich wie die trockene Haut oft trocken, schuppig, spannt, ist gerötet oder juckt sogar. Sie neigt zu Allergien und Überempfindlichkeit.

    • Mischhaut

Die Mischung ergibt sich aus der unterschiedlichen Hautverteilung. Während die Haut an den Wangen trocken ist, ist sie im T-Bereich (Stirn, Nase, Kinn) fettig.

    • Problemhaut

Fast jede Problemhaut ist fette Haut. Zusätzliche Merkmale für Problemhaut sind häufige Flecken und Rötungen.

Eine sehr ausführlichen Analyse Ihrer Haut machen Ihnen nur Ihr Kosmetikstudio oder auch Ihr Hautarzt. Wollen Sie jedoch gleich einen Hautpflege- Check vom Sofa aus machen, klicken Sie hier.

Das richtige Kosmetikstudio wählen

Die Entscheidung für ein Kosmetikstudio hat in erster Linie viel mit Geld, aber auch Bequemlichkeit und Vertrauen zu tun. Im Kosmetikstudio soll sich unser ganzer Körper wohlfühlen und auch die Seele und unser Geist sollen zu Ruhe kommen. Deshalb ist es wichtig, ein Kosmetikstudio zu finden, das sein Handwerk beherrscht.
Worauf können Sie bei Ihren ersten Besuch im neuen Kosmetikstudio achten:

kosmetikstudio wie
Kosmetikstudio: Wie pflege ich meine Haut
richtig? istockphoto.com/Pali Rao
  • Wie gepflegt sieht der Salon aus?
  • Verfügt das Personal über ein gutes Wissen im Punkto aktuellen Stand der Kosmetikprodukte?
  • Scheint das Personal auch optisch gepflegt?
  • Trägt die Kosmetikerin Handschuhe bei der Behandlung?
  • Verwendet Sie immer neue Pinsel und Tücher?

Nichts ist schlimmer als eine mangelnde Hygiene. Der Kunde erwartet, genauso eine saubere Umgebung vorzufinden, wie bei der Hygiene in Kliniken und Praxen. Man kann sich als Kunde nicht geborgen fühlen, wenn die Umgebung unrein ist oder sogar die Kosmetikerin schmutzige Fingernägel bei der Arbeit hat. Immerhin vertrauen Sie dieser Person Ihr Gesicht und Ihren Körper an.

Kosmetikstudios nur was für Frauen

Hier gibt es ein klares NEIN. Ein Kosmetikstudio kann sowohl die reife Frau, mit Fältchen, als auch der junge Teenager, egal ob männlich oder weiblich, mit seinen Hautunreinheiten und den Problemen wie Pickelbildung und ähnlichem besuchen. Gerade Männer scheuen noch den Gang. Allerdings machen es berühmte Fußballer wie David Beckham vor: Kosmetik für den Mann ist eine trendige Angelegenheit.

Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.