Nahrungsergänzungsmittel für die Haut: Creatin

Creatin verbinden die meisten Menschen mit Muskelaufbau und Bodybuilding. Doch ist Creatin wirklich nur was für Kraftsportler? Wie wirkt sich das Nahrungsergänzungsmittel auf Muskeln und Haut aus und warum kommt es in kosmetischen Produkten vor?

Creatin kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt „Fleisch“. Es ist eine organische Säure, die der Muskelversorgung dient. Als Nahrungsergänzungsmittel lässt es sich in Form von Pulver mithilfe von Flüssigkeit trinken oder in Tabletten/Kapselform zu sich nehmen. Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel gibt es hochwertige und minderwertige Produkte. Ein Anbieter von qualitativ hohem Creatin ist Multipower Sportsfood.

Nahrungsergänzungsmittel Creatin: Wirkungsbereiche

nahrungsergaenzungsmittel creatin
Creatin als Nahrungsergänzungsmittel
in Tablettenform ©iStock/BWFolsom

Durch eine gesunde und abwechslungsreiche Nahrung wird ein gesunder Körper in der Regel mit ausreichend Creatin versorgt. Dennoch hat es sich in einigen Bereichen als nützliches Nahrungsergänzungsmittel erwiesen. So können Kraftsportler zum Beispiel von einer kurzzeitigen Zunahme der Maximalkraft und Ausdauersportler von einer Leistungssteigerung profitieren.

Ein weiterer positiver Aspekt von Creatin ist eine schnellere Regenerierung der Muskeln. Dadurch kann die nächste Trainingseinheit zeitnaher ausgeführt werden und so schneller das gewünschte Trainingsziel erreicht werden. Dies geschieht, indem das Nahrungsergänzungsmittel den zellulären Energiezustand des Muskels verbessert.

Zusätzlich hat Creatin eine osmotische Wirkung im Körper. Dies bedeutet, dass Wasser durch Membranen in die Muskeln diffundiert und den Muskeln aufpumpt. Der Muskel erscheint größer und strafft somit gleichzeitig die Haut, weshalb es nicht nur in Nahrungsergänzungsmitteln, sondern auch oft in Cremes vorzufinden ist. Weiterführende Informationen zu Nahrungsergänzungsmittel und deren Wirksamkeit finden Sie hier.

Eine noch nicht vollständig bestätigte Studie gibt Hinweise darauf, dass Creatin zusätzlich die Gehirnleistung steigert bzw. die Konzentrationsphase verlängern kann. Unbekannt ist aber, ob der positive Effekt nur während der Einnahme vorliegt oder auch über den Konsum hinweg wirkt.

Einnahmemenge von Creatin

nahrungsergaenzungsmittel creatin fleisch
Für eine Tagesdosis von 5g Creatin
müssten täglich 2kg Fleisch verspeist werden
©iStock/ribeirorocha

Das Nahrungsergänzungsmittel Creatin kann zur kurzzeitigen Verbesserung der Leistung verwendet, aber auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Zwei bis vier Gramm können zusätzlich vom Körper aufgenommen werden. Eine Mehreinnahme von Creatin hat allerdings keinen Nutzen, da der Überschuss des Nahrungsergänzungsmittels über den Urin ausgeschieden wird.

Auswirkungen auf die Haut

Bisher wurde angenommen, dass Creatin lediglich als Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden kann. Neue Studien haben allerdings Erstaunliches gezeigt. Die Haut besitzt eigene Mechanismen zur Aufnahme – also quasi „Kanäle“, eigens angefertigt für den schnellen Transport und die Bereitstellung von Creatin – sowohl zur Aufnahme, als auch zur Freisetzung. Dieses unterstreicht die Wichtigkeit des Nahrungsergänzungsmittels für den menschlichen Körper und vor allem für die menschliche Haut. Könnte Creatin also, ähnlich wie Rosen als Medizin, heilende Effekte für die Haut haben?

Mit dem Alter lässt die körpereigene Bereitstellung von Creatin nach, ergo ist wichtig, mittels Cremes oder Nahrungsergänzungsmitteln den benötigten Bedarf bereitzustellen. Bei der Auftragung von Cremes sollte darauf geachtet werde, dass der Haut keine körperfremden Wirkstoffe zugeführt werden.

Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone
One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.