Schadstofffrei Bauen – Massivhaus für Allergiker

Wie hoch sind Massivhaus Preise für schadstofffreie Häuser? Sie wollen ein Massivhaus bauen und stellen sich die Frage, ob der Wunsch nach einem gesünderen Leben in den eigenen vier Wänden den Baupreis explodieren lässt? Wir beraten sie rund um das Thema Massivhaus Preise und schadstofffreie Materialien.

schadstofffrei bauen massivhaus preise

Schadstofffreie Materialien steigern
die Massivhaus Preise ©iStock/RomoloTavani

Sollte man nur wegen der Massivhaus Preise auf schadstofffreie Materialien verzichten? Wer heutzutage ein Haus bauen möchte, der kann die verschiedensten Bauvarianten nutzen, um ein Gebäude zu errichten, das genau seinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Die Massivhaus Preise richten sich auch hier nach den Ansprüchen der Kunden. So ergibt sich eine weite Spanne für die Massivhauskosten. Grundsätzlich handelt es sich beim Massivhaus um eine Immobilie, die aus massiven Baustoffen wie Stein erbaut wurde und somit sehr massiv und stabil ausfällt. Das Massivhaus bauen nimmt zwar mehr Zeit in Anspruch, als ein Fertighaus aufstellen, dafür können aber auch einige Extras erwartet werden.

Sind die Massivhaus Preise für schadstofffreies Bauen anders als sonst?

In der heutigen Zeit bestehen die verschiedenen Kunststoffe aus Weichmachern und anderen belasteten Stoffen, welche durch das Ausdünsten schnell in die Luft des Hauses übergehen. Diese Schadstoffe können bei zu hohen Grenzwerten zu gesundheitlichen Schäden führen. Starke Allergien und Asthma sind nur Beispiele. Wer sich bereits beim Bau davor schützen will, der muss darauf achten, dass kaum Kunststoffe verwendet werden. In diesem Fall lassen sich Massivhaus Preise meist schwer vergleichen, denn nicht jedes Angebot ist gleich und besteht aus identischen Punkten. Zuerst einmal ist es natürlich sehr wichtig, sich einen kompetenten Partner für den Massivhausbau zu suchen. Denn das wird sich definitiv in den Massivhaus Preisen zeigen. Entnehmen Sie anhand der Vierbrock Massivhaus Preise, welche Kosten auf Sie zukommen können, wenn Sie ein gesundes und energieeffizientes Massivhaus beabsichtigen zu bauen. Wer noch mehr Erfahrungen zu Massivbaukosten der Bauweise sammeln möchte, wird zum Beispiel im Baublog http://casa-landlord.blogspot.de viele nützliche Hinweise finden. Hier werden Informationen aus erster Hand präsentiert und – was für angehende Bauherren besonders wichtig ist – der Bau eines Massivhauses wird Schritt für Schritt ohne Beschönigung dokumentiert. Apropos: Auch solche wichtigen Fragen wie Banken und Baufinanzierung werden in diesem Baublog behandelt.
Die Grundkosten bzw. Massivhaus Preise enthalten meist Konstruktion, technische Anlagen und Innenausstattung und sollten in einer Spanne zwischen 1.000 € bis 1.700 € pro Quadratmeter liegen. Nach oben hin sind die Massivhaus Preise natürlich nicht begrenzt. Da ein schadstofffreies Massivhaus einem besonderen Anspruch gerecht werden muss, ist es auch verständlich, dass die Massivhaus Preise hier höher zu beurteilen sind. Denn die Massivhaus Preise ergeben sich zum größten Teil aus der Wahl der Materialien und der Ausstattung. Jedoch sollen die hohe Kosten Sie nicht davon abhalten auf natürliche Materialien zuzugreifen. Eine gute Möglichkeit, um die Massivhaus Preise in Grenzen zu halten ist es, einen Festpreis mit dem Bauunternehmen zu vereinbaren und diesen schriftlich festzuhalten.

Besonderheiten, die die Massivhaus Preise rechtfertigen

  • Massivhaus Preise können durch die einzelnen Bauabschnitte genau überwacht werden
  • Eine sehr lange Lebensdauer des fertigen Hauses
  • Eine individuelle Auswahl der genutzten Baustoffe/Baumaterialien
  • Reduzierung der Massivhaus Preise durch Bauarbeiten in Eigenregie

Schadstofffreies Massivhaus bauen richtig durchführen

Unabhängig der Massivhaus Preise ist die Durchführung des Baus identisch. Setzen Sie bei Ihrem Massivhaus auf Qualität und Nachhaltigkeit und wählen Sie nur Baustoffe und Materialien, die keine Schadstoffe enthalten oder bei deren Herstellung auch keine Schadstoffe verwendet wurden.

Beim Massivhaus können schadstofffreie Materialien bei jedem Bauabschnitt zum Einsatz kommen. Beispiele hierfür sind umweltfreundliche Naturfarben, mit denen die einzelnen Zimmer gestrichen werden können. Aber auch schadstofffreie Dämmstoffe, Isolierungen oder Bodenbeläge gibt es mittlerweile zu kaufen. Neben dem Erwerb der ganzen Produkte ohne Schadstoffe ist es für das Massivhaus bauen natürlich noch von Interesse, die Baumaterialien richtig zu verwenden. Je nachdem, um was für Waren es sich handelt, sollten diese durchaus einfach verbaut werden können.
Ein schadstofffreies Massivhaus kann auch dann zum Einsatz kommen, wenn die Bauherren die meiste Arbeit selber übernehmen wollen, um die Massivhaus Preise zu drücken. Allerdings empfiehlt es sich, trotz eventuell höherer Kosten, ein Unternehmen, das auf das gesunde Massivhaus bauen spezialisiert ist als Unterstützung heranzuziehen. Diese Vorgehensweise ist sehr empfehlenswert, um sicherzugehen, dass keine Fehler bei der Verarbeitung der Baustoffe erfolgen und somit deren Wirkung verfehlt wird.

Wie finde ich schadstofffreie Baustoffe?

Besonders wichtig beim Massivhaus und auch für die Massivhaus Preise ist die Auswahl der Baustoffe sowie die Überwachung des kompletten Bauvorgangs. Hierfür sollten Sie die Auswahl der richtigen Baustoffe auf die jeweiligen Allergien abstimmen. Denn für bestimmte Allergieformen enthalten gerade die Naturbaustoffe wie Holz, Öle und Wolle schädliche Allergene. Achten Sie zudem auf die oft als gefährlich eingestuften Binde- oder Lösungsmittel in Baustoffen. Mit Hilfe von Öko-Prüfsiegeln, soll Ihnen die Auswahl erleichtert werden. Beispielhafte Gütesiegel finden Sie unter www.bautipps.de. Zudem empfehlen wir Ihnen auf das Gütesiegel „natureplus“ zu vertrauen, denn Baustoffe mit diesem Siegel sind sowohl auf ihre ökologische als auch gesundheitliche Verträglichkeit geprüft worden. (Quelle: www.natureplus.de)
Wer mit viel Holz bei Innenausbau arbeitet, hat zudem den Vorteil, dass es den Raum warm macht und die Holzporen Schadstoffe aufnehmen. Der Handel bietet zunehmend formaldehydfrei verleimte Holzwerkstoffplatten, lösungsmittelfreie Farben und schadstoffgeprüfte Teppiche an, da der Trend zum schadstofffreien Massivhaus bauen erkannt wurde. Dies ermöglicht es allen gesundheitsbewussten Bauherren problemlos, ohne Schadstoffe zu bauen sowie faire Massivhaus Preise am Markt zu erhalten.

Vorteile beim schadstofffreien Massivhaus bauen

massivhaus preise

Mit dem richtigen Plan Massivhaus Preise
kontrollieren ©iStock/SusanneB

Vor allem sollte hierbei benannt werden, dass durch die Verwendung von schadstofffreien Baustoffen, die Umwelt geschont werden kann, da beim Bauen keine giftigen oder reizenden Stoffe in das Grundwasser gelangen können. Somit ist diese Bauvariante schon einmal für alle Menschen sinnvoll, die umweltbewusst und nachhaltig bauen möchten. Weiterhin sollte nicht vernachlässigt werden, dass ein gesundes Raumklima dank moderner Fenster und unbedenklicher Baumaterialien entsteht. Vor allem Allergiker profitieren von dieser Eigenschaft. Aber auch wenn Kinder in dem Haus aufwachsen sollten, lohnt es sich schadstofffrei zu bauen.

Weitere Tipps zum gesunden Wohnen

Achten Sie beispielsweise bereits bei der Grundrissplanung des Massivhauses auf einen abgeschlossenen Windfang, da dies sowohl die Pollenverteilung als auch die Zugluft im Haus vermindert. Auch sogenannte „Pollenschleusen“ vor Zimmern können Allergikern den Aufenthalt in diesen Räumen erleichtern. Menschen, die sensible auf Strömungen reagieren, wird empfohlen, beim Massivhaus bauen die Wasserleitungen, Telefonanlagen und große Stromverbraucher nicht direkt neben die Ruheräume der Betroffenen zu planen. Auch bei der Planung der Heizung beim Massivhaus bauen kann auf die Gesundheit Rücksicht genommen werden. Fußboden- oder Infrarot Heizplatten gelten als allergikerfreundlich, da sie weniger Luftbewegung und damit weniger Staubaufwirbelungen verursachen.

Zudem gibt es die Möglichkeit Lüftungsanlage mit entsprechenden Filtern einzusetzen, wodurch allergene Stoffe draußen bleiben und gleichzeitig eine gesunde Luftfeuchtigkeit entsteht. Aber nicht nur beim Massivhaus, auch bei der Gartengestaltung können bewusst gesundheitsschädliche Materialien vermieden werden. So empfiehlt es sich z.B. schadstofffreie Teichfolie für den Gartenteich zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *