Superfood – nein danke?

Superfood sind „Lebensmittel (…) die aufgrund ihres Nährstoffgehaltes einen höheren gesundheitlichen Nutzen als andere Nahrungsmittel haben“. Aber so super sind diese Lebensmittel gar nicht.

Superfoods – besser als andere Lebensmittel?

erdbeere als superfood

Es ist verlockend zu glauben, dass es Superfrüchte gibt, die gegen Krebs, Demenz und Fettleibigkeit wirken. Alles was man tun müsste, ist eine Handvoll von diesen und jenen Superfrüchten zu sich zu nehmen. Wie der European Food Information Council aber festgestellt hat, sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Superfood sorgsam zu betrachten.

Zu einem werden in Studien zur Untersuchung von Superfoods oft sehr hohe Mengen an gesundheitsfördernden Nährstoffen verwendet. Eine Menge, die durch eine normale Ernährung überhaupt nicht möglich wäre. Um einen gesundheitlichen Nutzen nachweisen zu können, müssten viele Nährstoffe auch über einen längeren Zeitraum zu sich genommen werden. Eine große Menge an Kakao (Schokolade) über einen längeren Zeitraum einzunehmen hätte aber ganz sicherlich keine positive Wirkung.

Viel schwerer wiegt aber der Umstand, dass einige der Studien nicht an Menschen, sondern an Ratten oder an isolierten menschlichen Zellen durchgeführt worden sind.

Menschen essen aber selten nur eine Sorte von etwas, sondern meist in Kombination mit anderen Dingen. Erst dann können sie ihre nützliche Wirkung für uns entfalten. So fördert das Fett im Salatdressing zum Beispiel die Aufnahme von Nährstoffen, die in Karotten und Spinat enthalten sind.

Superfood trotzdem essen?

superfood ingwer

Auch wenn die magische Wirksamkeit von Superfoods keinesfalls erwiesen ist, sollte man keinen Bogen um Superfoods machen. Warum auch? Schließlich handelt es sich um frisches Obst, Gemüse, gesunde Öle und Nüsse. Aber man darf sich eben nicht darauf verlassen, dass man nur ein paar Heidelbeeren isst, und danach auf dem Sofa rumliegt und Zigaretten raucht. Dies gilt auch für das Ernährungskonzept „Clean Eating„.

Man muss sich vor Augen führen, dass mit dieser Begrifflichkeit und der Hoffnung der Menschen viel Geld gemacht wird. Marketing-Fachleute klopfen sich wahrscheinlich jetzt noch auf die Schulter, dass sie den Leuten Unsummen für Weizengras und Quinoa aus den Taschen ziehen.

Wir alle möchten gesund und schön sein. Deswegen achten Sie einfach auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung. Gönnen Sie sich viel frische Luft, geistige Gesundheit und Entspannung für ein starkes Immunsystem.

Superfood Liste

Wer sich bewusst ist, dass Superfoods keine mysteriösen Wunderfrüchte sind, der kann kulinarische und gesunde Köstlichkeiten entdecken. Es kann Spaß machen, neuen Geschmack und unbekannte Beeren zu probieren. Aber welche Superfoods gibt es eigentlich? Wir haben eine Liste mit Superfood zusammengestellt, die Ihnen einen Überblick verschaffen soll. Schreiben Sie uns gerne in den Kommentaren, wenn Sie etwas vermissen:

Obst Superfoods

  • Kakao
  • Granatapfel
  • Papaya
  • Datteln Mesquite
  • Baobab
  • Physalis
  • Erdbeeren
  • Lucuma
  • Ananas

Beeren Superfoods

  • Beeren
  • Acai
  • Goji
  • Schisandra
  • Cranberry
  • Aronia Beeren
  • Heidelbeeren
  • Maulbeeren
  • Amla

Gemüse Superfoods

  • Avocado
  • Maca
  • Moringa Oleifera
  • Jiaogulan
  • Pak Choi
  • Bohnen
  • Brokkoli
  • Rote Beete

Tee Superfoods

Gewürze Superfoods

  • Chili
  • Kurkuma
  • Zimt
  • Stevia
  • Himalayasalz
  • Basilikum

Getreide Superfoods

  • Gerstengras
  • Amaranth
  • Quinoa
  • Buchweizen

Blumen Superfoods

Samen Superfoods

  • Hanfsamen
  • Moringa
  • Leinsamen
  • Chia Samen
  • Camu Camu
  • Ginkgo Samen
  • Flohsamenschalen

Gras Superfoods

  • Weizengras

Algen Superfoods

  • Afa-Alge
  • Spirulina
  • Chlorella

Öl Superfoods

  • Kokosöl
  • Olivenöl

Nüsse Superfoods

  • Cashews
  • Macadamia
  • Mandeln
  • Esskastanie

Wurzel Superfoods

Klee Superfoods

  • Bockshornklee
  • Brahmi

Sonstige Superfoods

  • Blütenpollen
  • Gelee Royal
  • Apfelessig
Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.